Past+®

Mit dem patentierten PAST+ Mikrofiltrations-verfahren von VA Food Processing kann die Keimzahl unter 10 Keime/ml am Ausgang des Erhitzers gesenkt werden, was die Haltbarkeit der Milch auf 25 Tage bei 8°C steigert. Die Keime werden über das Retentat aus der Milch entfernt oder über den Rahmerhitzer sicher abgetötet. Der Pasteur kann dabei weiter im einfachen und sicheren einstufigen Verfahren gefahren werden.

Aufgrund der kompakten Abmessungen und des kleinen Anlagenvolumens kann die Anlage problemlos in bestehende Anlagen integriert werden. Abgestimmt auf die Standzeit des Pasteur beträgt die Standzeit des Filters zwischen 10 h und 16 h bei Leistungen von 10.000 bis 50.000 l/h.

Für die Reinigung ist ein separates CIP-Modul integriert, so kann die MF-Anlage unabhängig vom Rest der Anlage und ohne zusätzliche Beanspruchung existierender CIP-Kreisläufe gereinigt werden.

Die Steuerung erfolgt über eine autarke SPS in Abhängigkeit von der Steuerung des Pasteurs.

Aus wirtschaftlicher Sicht bietet eine Mikrofiltration außer der Möglichkeit ESL-Milch zu produzieren aber noch mehr Vorteile:

  • kein aseptisches Tanklager nötig
  • vermischungsfreies Anfahren
  • geringe Retentatmenge (< 0,5 %)
  • geringer Energiebedarf
  • niedrige Produktionskosten (<0,2 ct/l)